Einer der wichtigsten Tipps für jeden Hobbyheimwerker, der sich seine Heimwerkstatt einrichtet, ist auf die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen zu achten. Leider wird dies von unerfahrenen Heimwerkern oft unterschätzt, obwohl Profi Heimwerker wissen, dass die Sicherheit ein absolutes Muss in jeder Werkstatt ist.

Tipps von Profis

Zu den Sicherheitsvorkehrungen einer jeden Werkstatt gehört zunächst einmal die Standfestigkeit der Einrichtung. Beim Einrichten der Werkstatt ist also darauf zu achten, dass alle Regale, Schränke und die Werkbank sicher und fest stehen. Daher sollte über die Anschaffung eines sicheren Regals (ein so genanntes Schwerlastregal) nachgedacht werden. Ist das Mobiliar erst mal installiert, sollten Sie sich um einen Feuerlöscher kümmern. Die Größe des Feuerlöschers hängt von der Größe des Raums hab und sollte allen Sicherheitsstandards entsprechen sowie regelmäßig auf Funktionalität überprüft werden. Zusätzlich sollten Sie sich geeignete Schutzbekleidung, eine Schutzbrille und eine Atemmaske anschaffen.

Qualität ist wichtig

Vermeiden Sie zu günstige Angebote. Häufig taugen die billig Werkzeuge und das entsprechende Zubehör nichts. Lassen Sie sich daher von einem Profi beraten! Nicht nur im Baumarkt, sondern auch im Internet, bei einschlägigen Onlinehändlern, werden Sie meist fündig.