Die Zahlenmalerei ist und bleibt beliebt bei Groß und Klein. Sie ermöglicht es jedem, schöne Bilder zu malen und sich wie ein echter Künstler zu fühlen. Dabei benötigt man gar nicht viel Talent und Feingefühl, denn bei Malen nach Zahlen ist jeder Schritt genau vorgegeben. Es geht darum, nummerierte Flächen mit der entsprechenden Farbe auszumalen. Wenn alle Flächen ausgemalt worden sind, ist das Bild auch schon fertig. Ursprünglich stammt diese spezielle Maltechnik aus den USA und wurde von der fränkischen Firma Schipper in den 1970ern in Deutschland eingeführt. Je besser man die Technik beherrscht, desto anspruchsvollere Motive kann man wählen. Die fertigen ausgemalten Bilder sind dann kaum noch von echten Bildern zu unterscheiden, die ausschließlich von Hand gemalt wurden. Zu jedem Malset gibt es natürlich auch den passenden Rahmen dazu. So kann der Hobbykünstler sein Werk nach dem Trocknen einrahmen und in seiner Wohnung anbringen, um sich daran zu erfreuen.